Alte Bäume 2

 

 

Linde in Elbrinxen

Mit 1000 Jahren ist die Friedhofslinde am Eherenmahl in Elbrinxen (Weserbergland) die älteste noch wachsende Linde in Deutschland. So ist auf einer Infotafel zu lesen.

 

Ein Heimatdichter ist sich bezüglich des Alters nicht so sicher. Er fragt:

"Die Elbrinxer Linde, so seltsam und schön,

ich hab sie als Kind schon bewundert!

Jetzt kommt mir die Frage - wie lang mag sie stehn,

wer weiß wie viele Jahrhundert?"

Es zeugt von enormem Lebenswillen des Baumes, er treibt bis zum Erdboden frisches Grün!

Begünstigt durch den Standort, in der Nähe fließen zwei Bäche.

Wie klein ist ein Mensch, gemessen an diesem Naturdenkmal.

 

 

 

Wie alle Bäume in diesem Alter steht die Linde unter Naturschutz.

Sie hat eine Höhe von 35 m und einen Kronendurchmesser von 30 m.

Stammumfang (1999) 10,40 m. Alter zwischen 350 und 600 Jahren.

 

Seit 1850 werden Erhaltungsmaßnahmen durchgeführt. Die weit verzweigte Krone wird durch Stahlverspannungen gehalten.

 

 

Ich frage mich, wie das der Linde gefällt..... Mir tat allein der Anblick der dicken Verankerungen im Holz des Baumes schon weh.

Für Gäste aus dem Vogelreich hält der Baum eine kleine Badestelle bereit.

 

Auch für die Menschen ist gesorgt, Vanillekipferl für wendige Kletterer.

Doch Vorsicht, im Wurzelbereich lauert ein Riesenreptil........

........vor dem sich diese Wesen schützen möchte.

 

Zum Schluß verneige ich mich in Ehrfurcht vor der alten Dame,

die vermutlich genau wie ich, Licht und Schatten erlebte.

 

 

  

Linde in Bexten

Ich möchte nun eine alte Tanzlinde vorstellen.

Sie steht in Bexten (OWL) ganz in meiner Nähe.

Offizielle Informationen zu ihrem Alter habe ich nicht gefunden.

Der Stammumfang beträgt etwa 7 Meter (selbst gemessen).

 

Die alten Bäume waren in der Regel Gerichts- oder Versammlungsstätten.

Auf den waagerechten Ästen dieser Linde lag vor langer Zeit eine Art Podest,

auf dem eine Kapelle zum Tanz aufspielte.

 

Der Baum im Winter:

 

Und hier dicht belaubt:

 

Linden sind der bevorzugte Lebensraum der Feuerwanze,

die hier in Scharen auftrat.

Boden und Baumwurzel waren dicht besiedelt:

 

Ein Prachtexemplar:

 

Größenvergleich - Menschenzwerg und Baumriese

 

Linde in Heiden im Kreis Lippe 

Der nächste Baum, eine Gogerichtslinde, steht in Heiden im Kreis Lippe.

Dieser Pfad führt zu ihm:

 

 

So dicht wie ihre Krone ist auch die Blütenpracht:

 

Die Linde ist max. 600 Jahre alt

und hat einen Stammumfang (2003) von 9,22m

Auch an den dicksten Ästen treibt die Linde erneut:

 

Möge sie mit hilfreichen Stützen noch lange weiter leben:

 

Mehr alte Bäume aus dem Kreis Lippe

 

 

 Gerichtseiche am Junkernkopf

 

 

 

Die Gerichtseiche ist die älteste und urigste Huteeiche im Reinhardswald (Hessen). Sie zu finden glich der Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen.

Die knorrige Eiche steht versteckt auf einer quadratischen Fichtenwaldlichtung.

 

 

 

Nach speziellen Untersuchungen schätzt man ihr Alter auf 350 - 550 Jahre.

Der Stammumfang betrug 1986 bereits 8,69 Meter.

 

 

 

Daß die Eiche innen hohl ist entdeckte man, als ein dicker Ast abbrach.

 

 

 

 

 

Bewohner scheint es auch zu geben.

 

 

Nach Minuten der Andacht verlassen wir die zu dieser Jahreszeit mystisch anmutenden Stätte.

 

 

 Hier gehts weiter: Baumveteranen

  

 

 

 

Nach oben