Alte Bäume 5

 

Kirchlinde in Langendernbach

 

Langendernbach liegt am Osthang des Westerwalds,

rund 17 Kilometer nördlich der Kreisstadt Limburg an der Lahn.

Die Sommerlinde ist ca. 400 - 575 Jahre alt und hatte 1992 einen Stammumfang von 11,65 Meter.

 

Der Stamm besteht heute nur noch aus zwei Teilen,

die durch einen Spalt getrennt sind:

 

 

Die alte Dame steht vor der Pfarrkirche St. Matthias. Sie kann durchaus mit der Höhe des Turms konkurrieren. Leider läßt sie Qualität des Fotos aufgrund schlechter Wetter- und Lichtverhältnisse zu wünschen übrig, bringt aber eindrucksvoll die Größenverhältnisse zum Ausdruck:

 

 

Die Stämme sind innen hohl und zeigen faszinierende Maserungen des Holzes:

 

 

 

 

Und nun zu den kraftvollen Wurzeln:

 

 

 

 

 

 

Die Ravenseiche in Erle

Erle ist ein kleines Dorf im Naturpark Hohe Mark im Kreis Borken

 

Die Ravenseiche, auch Femeiche genannt, steht nur noch auf drei dünnen äußeren Stammschalen und bedarf der stabilisierenden Hilfe. Sie wird gehegt und gepflegt, um ihr ein langes Leben zu ermöglichen. Sogar der Boden wurde wasserdurchlässig aufbereitet. 

 

 

 

Man schätzt das Alter der Stieleiche auf 600 - 830 Jahre. Der Stammumfang betrug 1889 noch 12 Meter.

 

 

 

Die Stammteile:

 

 

Detail:

 

 

Es grenzt an ein Wunder, daß der Baum unter diesen Umständen noch eine dicht belaubte Krone ausbildet:

 

 

Wie immer bei meinen Baumexkursionen entdeckte ich auch hier ein tierisches Wesen. Es umarmt den Baum und scheint kräftig zubeißen zu wollen:

 

Kein Tier gefunden? Na dann vielleicht hier?

 

 

Wozu die Eiche einst diente, zeigt diese nachgestellte Gerichtstätte:

 

 

Man vermutet auch, daß der Ort eine Opferstätte war.

Nix wie weg!

April 2010

Quelle: Das Buch "Deutschlands alte Bäume" und Informationstafeln vor Ort

 

 

Nach oben